Jetzt Studie 2019 kostenfrei sichern!

Sind deutsche Unternehmen auf dem richtigen Weg? Zum vierten Mal in Folge analysiert Digitalberatung und Company Builder etventure die digitale Transformation in Deutschland. Für die Studie wurden ca. 2000 Führungskräfte aus Großkonzernen mit einem Jahresumsatz von mindestens 250 Mio. Euro befragt - vom renommierten Marktforschungsinstitut GfK.

Erhalten Sie mit dem Trendreport:
  • Zahlen & Fakten zum Status Quo, Vergleiche der letzten 4 Jahre und einen Ausblick in die digitale Zukunft
  • Persönliche Statements & Erfahrungswerte deutscher Führungskräfte
  • Exkurse & Empfehlungen für den Wandel im eigenen Unternehmen

Bekannt aus

manager magazin
Horizont
spiegel online
dpa
Digitale Transformation / Digitalisierung 2019 - Studie

*Pflichtfeld

Top 3 Ergebnisse

17%

...sehen in 3 Jahren den Anteil des Gesamtumsatzes über digitale Kanäle bei 75 bis 100 Prozent.

76%

...sehen das Fehlen qualifizierter Mitarbeiter mit Digital-Know-how als größtes Hemmnis bei der digitalen Transformation.

45%

...sehen als Hemmnis bei der digitalen Transformation die fehlende Erfahrung bei nutzerzentriertem Vorgehen.

Pressestimmen
Studie 2019

Digitalisierung: Unternehmen fehlt Vertrauen in eigene Mitarbeiter

Als größtes Hemmnis bei der Umsetzung (76 Prozent) geben die Unternehmen mit deutlichem Abstand "fehlende qualifizierte Mitarbeiter mit Digital-Know-how" an, wie aus einer repräsentativen Studie der Beratungsgesellschaft Etventure hervorgeht. "Hier sind vor allen Dingen die Unternehmen selbst gefragt", erklärte die Digitalstaatssekretärin Dorothee Bär. Obwohl die Unternehmen nach eigener Aussage stark in Weiterbildung investierten, hapere es oft an einem Grundproblem, sagte etventure-Geschäftsführer Philipp Depiereux.
HANDELSBLATT
27. September 2019
Unternehmen halten sich für ausreichend digitalisiert

Die digitale Transformation zu meistern ist in der Prioritätenliste vieler deutscher Großunternehmen abgerutscht. Fast jedes zweite Unternehmen ist überzeugt, auch ohne Maßnahmen zur digitalen Transformation ihren Umsatz in den kommenden drei Jahren halten zu können. Philipp Depiereux, der als Geschäftsführer von Etventure die Studie von Beginn an begleitet hat, hob hervor: „Besonders gravierend ist die Einschätzung, gar nichts zu tun sei auch eine Option.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung
26. September 2019
Manager schieben digitalen Rückstand auf die Mitarbeiter

Deutschlands Konzernführungen trauen ihren Beschäftigten den Sprung ins digitale Zeitalter nicht zu. So lässt sich eine repräsentative Studie der zu Ernst & Young gehörenden Digitalberatung Etventure zusammenfassen. (…) 76 Prozent der befragten Entscheider aus 2000 Großunternehmen nannten das Fehlen qualifizierter Mitarbeiter mit Digital-Knowhow als wichtigste Hürde für die Digitalisierung - ein steiler Anstieg gegenüber den Vorjahren.
manager magazin
27. September 2019